Home BonnSonata Chronik

 

Werden Sie Fördermitglied

Werden Sie Förderer des Rheinischen Kinder- und Jugendch...

 

Konzertimpressionen

    Vor einem Konzert in der ev. Kirche Oberkassel im ...

 

Unsere Reisen

  Unsere letzte Reise mit BonnSonata führte uns vom 17....

 

Was wir sonst noch unternehmen

  Da wir uns natürlich immer weiterentwickeln wollen, b...

Chronik

E-Mail Drucken PDF

Der Rheinische Kinder- und Jugendchor Bonn e. V. wurde 1961 von seinem langjährigen Leiter, dem Kirchenmusiker und Chordirektor ADC Albert Ecker, im rechtsrheinischen Bonn-Oberkassel gegründet.

Im Januar 2001 begann für den Chor ein neuer Abschnitt: der Bonner Regional- und Münsterkantor Markus Karas führt seither die erfolgreiche Chorarbeit mit dem Frauenchor BonnSonata und den Kinder- und Jugendchorgruppen in intensiver Arbeit fort.

Zur Zeit gehören ca. 90 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, vor allem aus Bonn und den Orten des Siebengebirges, der Chorgemeinschaft an. Ihrem Alter entsprechend sind die Jungen, Mädchen und jungen Frauen in verschiedene Chorgruppen eingeteilt. Ein Konzertchor wird je nach Anlass und Aufgabe zusammengestellt.

Die Chorarbeit wird geprägt durch die verantwortungsbewusste Arbeit des Chorleiters und seiner Helfer. Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse in Musikdidaktik, Pädagogik, Stimmbildung, Chortechnik und guter Organisation führten und führen den Chor zu besonderen musikalischen Leistungen. Das Repertoire umfasst alle Stil-Epochen gleichstimmiger Chormusik.

Seit Oktober 2006 wird BonnSonata durch die Sopranistin Susanna Martin stimmbildnerisch begleitet.

In den 45 Jahren seines Bestehens blickt der Chor auf zahlreiche 1. Preise, einige mit dem Zusatz „cum laude“, außergewöhnliche Konzerterfolge und hohe Auszeichnungen bei verschiedenen europäischen Chorwettbewerben zurück.

In Deutschland war der Chor ebenfalls seit den 70-er Jahren häufig 1. Preisträger in der höchsten Leistungsstufe von „Jugend singt“ auf Landesebene. 1990 errang das Vokalensemble in Stuttgart den 1. Platz auf Bundesebene. Zuletzt war der Frauenchor BonnSonata überaus erfolgreich beim Landes-Chorwettbewerb 2005 in Siegen und 2009 in Bonn (1. Preis) und beim Deutschen Chorwettbewerb in Kiel 2006 (3. Preis) und in Dortmund 2010 (3. Preis). Konzerte im In- und Ausland, Begegnungen und der Austausch mit gleichartigen Jugendchören, Rundfunk-, Fernseh- und andere Tonträgeraufnahmen, sowie Auftritte bei den höchsten Repräsentanten der Bundesrepublik Deutschland haben den Chor mittlerweile weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt gemacht. Bei den konzertanten Auftritten von BonnSonata anlässlich der 850-Jahrfeier der Bonner Münster-Basilika und den Bonner Vokalfestivals CANTABOnn 2003 und 2006 bekam der Chor in der Presse hervorragende Besprechungen. So auch im Bonner General-Anzeiger:

„... Markus Karas, seit 2001 auch mit der künstlerischen Leitung des aus dem traditionsreichen Rheinischen Kinder-und Jugendchor Bonn hervorgegangenen Frauenchors "BonnSonata" betraut, hatte ein A-cappella-Programm mit geistlichen Werken vorbereitet, das zugleich eine wunderbare Visitenkarte dieses seines "jüngsten" Chores abgab. Der Chor klingt sauber in Tonhöhe und Artikulation; so kann sich Karas frische, zügige Tempi durchaus erlauben. Die strahlend überwölbenden Soprane bei Desprez` vierstimmigem "In te Domine speravi" hatten nachdrückliche Wirkung“.

Auch beim XX. Weltjugendtag 2005 und den vergangenen Bonner Beethovenfesten war BonnSonata herausragend beteiligt.

Seit Dezember 2007 hat der Frauenchor eine neue CD mit weihnachtlicher Musik für Chor a cappella, bzw. mit Harfe oder Klavierbegleitung veröffentlicht.

Aktualisiert ( Freitag, den 28. Mai 2010 um 13:23 Uhr )  

Nächste Termine

Einloggen